IWS-Aktivitäten 2016 - 2017

 

Home
IWS Neuigkeiten
Termine
Wir über uns
IWS Aktiv
Karten
Presse
Zusammenarbeit
Karte B 64n-Trasse

 

  

 24.10.2016 IWS-Jahreshauptversammlung 2016 bei Porten-Leve. Einladung dazu in der Lokalpresse. Inhaltliche Schwerpunkte:  BVWP 2030; Variantenvergleich L 547n; ÖPNV inkl. Planungen Zugstrecke RB67 "Der Warendorfer", Arbeitsvorhaben der IWS. Mitgliederstand zurzeit: 501.
25.10.2016 Pressegespräch zum Thema: Alternative Varianten zur derzeitigen L 547n-Planung. Presseartikel
28.10.2016 Gespräch mit den SPD-Politiker/innen: Annette Watermann-Krass MdL, Andrea Kleene-Erke (Landtagswahl-Kandidatin) und Peter Marberg (Ratsmitglied) zum Thema L 547n (Westumfahrung Freckenhorst). Presseartikel
08.11.2016 Versendung der PowerPoint-Datei "Variantenvergleich Verkehrsentlastung Freckenhorst" an NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) Presseartikel
21.11.2016 Treffen mit Rechtsanwältin Dr. Roda Verheyen (Kanzlei Günther, Hamburg) im Restaurant "Im Engel". Daran nehmen 10 Vertreter der G4-Initiativen bzw. der Landwirtschaft teil. Von der IWS waren dies Udo Gohl und Albert Leendertse. In erster Linie ging es um Informationen zum Thema Planfeststellungsverfahren. Frau Verheyen wird vonseiten der vier Bürgerinitiativen beauftragt, vom Landesbetrieb Straßen Informationen und Unterlagen zu den aktuellen Planungsständen der drei B 64n-Ortsumgehungen einzuholen. Die folgenden durch die derzeitige B 64n-Planung als Eigentümer besonders betroffenen vier Personen erteilen der RA-Kanzlei dazu die Vollmacht: Reinhard Petermann und Isabel Heseker (OU Warendorf), Robert Ostermann (OU Beelen) und Gottfried Pavenstädt (OU Herzebrock-Clarholz).
01.12.2016 Vertreter der beiden Warendorfer Bürgerinitiativen BVW und IWS (Udo Gohl, Bernhard Kremann, Ulrich Brinkmann, Theo Aldejohann) besuchen durch Vermittlung von Annette Watermann-Krass MdL (SPD) das NRW-Verkehrsministerium, um die von der Planersocietät Dortmund erarbeiteten Alternativen zur aktuellen L 547n-Planung vorzustellen. Dortiger Gesprächspartner Ministerialrat Michael Heinze. Der sieht zurzeit keine Chance auf eine zeitnahe Realisierung des Projekts.
(02.12.2016 Der Bundestag beschließt den Bundesverkehrswegeplan 2030.)
(09.12.2016 Die B 64n für den Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen "ein fragwürdiges Projekt". Presseartikel)

01.02.2017

Jahreshauptversammlung der Herzebrock-Clarholzer Bürgerinitiative "Kulturlandschaft", an der vonseiten der IWS auch Albert Leendertse teilnimmt. Motto: "Kulturlandschaft fordert Alternativen zum Neubau". Die Versammlung spricht sich einstimmig für einen Antrag an die Gemeinde aus,  die Option einer Tunnellösung zu überprüfen. Auf Vorschlag der Vorsitzenden Elisabeth Meier beschließt die Versammlung die rechtliche Vertretung durch die Hamburger Kanzlei Günther (RA'in Dr. Roda Verheyen). Presseartikel.

(16.02.2017 Charlotte Metzger, ehemaliges Mitglied im IWS-Sprecherteam, verstirbt 83-jährig. Sie hatte erheblichen Anteil an der 1993  erfolgten Gründung unseres gemeinnützigen Vereins, der bis heute zu einer ca. 500 Mitglieder umfassenden Gruppierung angewachsen ist.
28.03.2017 Info-Veranstaltung im Warendorfer Theater am Wall zur Planung der B 64n-Ortsumgehung Warendorf mit ca. 350 Teilnehmern, darunter auch zahlreiche Mitarbeiter/innen der G4-Bürgerinitiativen: Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßen NRW sowie Fachgutachter beauftragter Unternehmen stellen über vier Stunden die aktuellen Planungen vor. Bei großen Teilen der Versammlung stoßen die Informationen auf Unverständnis und Missfallen, s. WN-Presseartikel: "Für viele bleibt die Sinnfrage ungelöst"
05.04.2017 Die Bürgerinitiative "Kulturlandschaft" lädt zu einer öffentlichen Versammlung ins "Lila Schaf" (Kolpinghaus Herzebrock) zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein. 120 Teilnehmer folgen der Einladung. Von der IWS nimmt Albert Leendertse daran teil. Das BI-Mitglied Dr. Markus Mersmann führt in sachlich-kompetenter Weise in die Thematik ein. Mit zugegen ist Bürgermeister Marco Diethelm. Zur Begründung der B 64n-Planung führt er stark erhöhte Verkehrszahlen an, ohne die Quelle zu benennen, was unter den Versammelten Irritationen auslöst, s. Presseartikel "Gegner wünschen Entlastung in den Orten".
29.04.2017 Gebrauchtfahrradmarkt in der Warendorfer Innenstadt, unter Beteiligung von IWS, VCD, ADFC und Bündnis 90/Die Grünen. Aus dem IWS-Vorstand gehören Udo Gohl und Thomas Lins zu den Ausrichtern, s. Presseartikel "Radfahren ist gelebter Umweltschutz".
11.05.2017 (Der Beelener Gemeinderat spricht sich mehrheitlich gegen die derzeitigen B 64n-Planungen aus, s. Presseartikel. Die Frage stellt sich, wieweit dieser Ratsbeschluss die Gesamtplanung der B 64n gefährden kann.)
20.05.2017 Infostand in der Innenstadt. Im Zentrum des Interesses die Trassenkarte im Maßstab 1:5.000, so wie sie am 28. März (dort im Maßstab 1:1.000) im TaW vorgestellt wurde.
07.06.2017 Erstes von zahlreichen G4-Treffen im Haus Heuer, Beelen zur Vorbereitung einer im Bundestagswahlkampf geplanten Podiumsdiskussion  mit Kandidaten unserer Region zur B 64n-Thematik. Für die IWS im Vorbereitungskomitee: Udo Gohl und Albert Leendertse.
26.06.2017 Sitzung des Sprecherteams, u. a. mit ersten Vorüberlegungen zur personellen Neubesetzung des Vorstands
15.07.2017 Radfahrt entlang der B 64n-Trasse der Ortsumgehung Warendorf. Mitarbeiter: Paul Afhüppe, Wilhelm Thumel, Isabel Heseker. 35 Interessierte nahmen daran teil, s. Presseartikel. Pünktlich zur Trassenfahrt kann den Teilnehmer/innen  der gestalterisch ansprechende neue IWS-Flyer mit auf den Weg gegeben werden, u. a. mit Übersichtsplan der B 64n-Trasse. Die Schlüsselfrage, von der sich der Flyer leiten lässt, lautet: "Was ist gut für Warendorf?"
01.09.2017 IWS-Vorstandsmitglied Albert Leendertse stellt unter Rückgriff auf Informationen aus dem Internet statistische Zahlen zur Verkehrsentwicklung auf der B 64 seit dem Jahr 2000 zusammen. Dabei ist auf der ganzen Linie von westlich Warendorf bis östlich Herzebrock eine (z. T. starke) Rückläufigkeit festzustellen.
07.09.2017 Vorstandssitzung, im Wesentlichen zur Vorbereitung der Jahreshauptversammlung 2017
12.09.2017 Podiumsdiskussion der G4 in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative B 51 Telgte in Haus Allendorf. Thema: "Bundesfernstraße B 64n/B 51 - für die Region oder über die Region hinweg?" Gerade mal drei Bundestagskandidaten stellten sich der Diskussion mit den Bürgern: Bernhard Daldrup MdB (SPD), Maria Klein-Schmeink MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Paulo da Silva (Die Partei). Folgende Kandidaten blieben der Veranstaltung fern: Reinhold Sendker MdB (CDU), Dr. Oliver Niedostadek (FDP), Reiner Jenkel (Die Linke), was auf Missfallen bei den dort Versammelten stieß. Ausgangspunkt der Diskussion war eine von der Vorbereitungsgruppe zusammengestellte PowerPoint- Präsentation mit Informationen zum geplanten Projekt, Flächenverbrauch, Verkehrsentwicklung, Verkehrsprognosen etc. An der Versammlung nahmen gut 250 Personen teil.
13.09.2017 Die Daten zur Verkehrsentwicklung werden der Verwaltungsspitze der Stadt Warendorf zugeleitet. Die beiden Warendorfer B 64n-kritischen Bürgerinitiativen IWS und BVW erklären sich zum konstruktiven Dialog mit Bürgermeister Axel Linke, dem 1. Beigeordneten Dr. Martin Thormann und Bauamtsdirektor Peter Pesch bereit.
07.10.2017 Erneute Radfahrt entlang der Trasse in Begleitung folgender Mitarbeiter: Ralf Erlemeyer, Udo Gohl, Albert Leendertse, Reinhold Schürhörster. Trotz des nasskalten Wetters nahmen 15 Interessierte daran teil. Teilnehmer Clemens Lüffe schreibt dazu einen Leserbrief.
(10.10.2017 Versammlung des SPD-Ortsvereins Warendorf/Einen-Müssingen. "Glocke" vom 12.10.2017: B 64n - SPD unterstützt Kritiker im Kampf gegen "große Lösung".
19.10.2017 IWS-Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Porten-Leve. Neben den üblichen Programmpunkten einer JHV gibt es folgende TOPs: Informationen und Diskussion zum aktuellen B 64n-Planungsstand; Verabschiedung des langjährigen IWS- Vorstandsmitglieds Albert Leendertse; Vorstandswahlen; Aufteilung von Funktionen in der künftigen Vereinsführung für die konstituierende Vorstandssitzung des neu gewählten Vorstands vorgesehen. 22 Neumitglieder werden in die IWS aufgenommen. Derzeitiger Mitgliederstand der IWS: 505. Presseartikel.

IWS Neuigkeiten ] Termine ] Wir über uns ] IWS Aktiv ] Karten ] Presse ] Zusammenarbeit ] Karte B 64n-Trasse ]

horizontal rule

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: iws@b64n-nein.de  
Copyright © 2001
Stand: 29. Oktober 2017