IWS

Interessengemeinschaft Warendorf-Süd

Aktivitäten 2004/2005

Home
IWS Neuigkeiten
Termine
Wir über uns
IWS Aktiv
Presse
Karten
Visualisierung
Archiv
Zusammenarbeit

08.07.2004 IWS-Jahreshauptversammlung bei Porten. Wichtigster TOP: Referat des BUND-Mitarbeiters Dr. Werner Reh zum Bundesverkehrswegeplan unter dem Blickwinkel „Anspruch und Wirklichkeit“. Die Planung der B 64n bedarf einer Umweltprüfung nach europäischem Recht (SUP). - Als neue Vorstandsmitglieder werden Michael Kalin  und Wilhelm Thumel gewählt.
17.09.2004 Die Vorstandsmitglieder Udo Gohl und Wilhelm Thumel nehmen in Dortmund an einer BUND-Konferenz zum Thema Bundesverkehrswegeplan teil. 
(26.09.2004 Kommunalwahl: Der von der IWS unterstützte parteilose Kandidat Jochen-Walter wird mit großer Mehrheit zum Bürgermeister der Stadt Warendorf gewählt.)
13.10.2004 "AG Bahn" beschäftigt sich mit dem Thema Sicherung der Bahnübergänge und erstellt eine "Mängelliste Bahnhofsumfeld".
14.10.2004 Vorstandssitzung: Turnusgemäß wechselt das Amt des "geschäftsführenden Sprechers" zu Rolf Röhling. Der Vorstand verabschiedet eine Erklärung zur aktuellen Lage, die an den Bürgermeister und alle Ratsmitglieder verschickt werden soll.
02.11.2004 Nachbarschaftstreffen der vier Bürgerinitiativen im "West-End" Warendorf. Thema: aktueller Stand der B 64n-Planung. Gemeinsame Bahnaktion geplant.
06.11.2004 "AG Schilder" baut drei IWS-Schilder an neuen Standorten auf.
13.11.2004 Im Artikel der CDU-Kreistagsfraktion wirft K.-W. Hild der IWS "Betrug an den betroffenen Menschen" vor und tritt damit eine Leserbrieflawine los (s. "Presse").
18.11.2004 BVW-Jahreshauptversammlung mit Dr. Reh vom BUND NRW: "Umgehung gut inszenierte Scheinlösung". 
23.11.2004 Sitzung "AG Bahn": Gespräch mit Bürgermeister Jochen Walter über "Mängelliste Bahnhofsumfeld" 
04.12.2004 Gemeinsame Bahnfahrt der vier Bürgerinitiativen entlang der B 64 zum Weihnachtsmarkt in Herzebrock
07.12.2004 IWS-Vorstandssitzung: In der Vorbereitung auf die Ratssitzung am 16.12., in der der Bürgermeister sich zum Thema "Umgehungsstraßen" erklären wird, findet ein internes Gespräch mit Jochen Walter statt.
(16.12.2004 Bürgermeister Jochen Walter: "Umgehung für Warendorf und Freckenhorst ist unverzichtbar" ("Glocke"-Titel), wohl aber zeigt Walter "Verständnis für diejenigen, die die Dimensionierung der geplanten Straßen kritisch sehen")
Dezember 2005 Zustellung des IWS-Briefes zum Jahreswechsel 2004/2005 an alle ca. 500 IWS-Mitglieder
(19.01.2005 Glocke-Bericht vom Gespräch des Bürgermeisters mit der Werbegemeinschaft mit Titel:„Bekenntnis zu Umgehungsstraßen“
(27.01.2005 Ähnliches Statement am „Tag der Wirtschaft“ laut WN-Bericht)
14.02.2005 IWS-Vorstandssitzung: BVW-Vorsitzender Bernhard Kremann berichtet u.a. von einer geplanten Resolution der Landwirte.
16.02.2005 Sitzung der IWS-AG „Bahn“ mit Bürgermeister Jochen Walter zum Thema Bahnhofsneubau, Verkehrswerkstatt, Mängelliste Bahnhofsumfeld u.a.
19.02.2005 Die „AG-Schilder“ richtet Schilder auf bzw. installiert sie z.T. an anderen Standorten.
(Anf. März 2005 Gespräch von Mitgliedern der Landwirtschaftlichen Ortsverbände mit Heinz Roring und Axel Bäcker vom Landesbetrieb Straßenbau sowie Bürgermeister Jochen Walter; Glocke-Titel: „Bauern sperren sich gegen Fernstraße“. Dem Widerstand schließen sich lt. WN-Meldung vom 10.03.05 die CDU-Ratsherren Franz Stockmann und Georg Graf von Spee an.)
11.04.2005 IWS-Vorstandssitzung: u.a. Vorbereitung des Gesprächs mit Bürgermeister Jochen Walter
12.04.2005 Gespräch des IWS-Sprecherteams mit Bürgermeister Jochen Walter in dessen Büro: gegenseitige Darlegung der verkehrspolitischen Positionen, in Sonderheit zum Thema B 64n
13.04.2005 Sitzung „AG Bahn“: u.a. Themenvorschläge für Verkehrswerkstatt
23.04.2005 Erstes Treffen der Verkehrswerkstatt im HOT. Damit wird eine Anregung in die Tat umgesetzt, die die IWS bereits im Januar 2001 an den damaligen Bürgermeister gerichtet hatte. Zahlreiche Beteiligung von IWS-Mitgliedern an der Verkehrswerkstatt.
30.04.2005 Gelungener und stark frequentierter Gebrauchtfahrradmarkt „SattelFest“ auf dem Wilhelmsplatz. Veranstalter: B.90/Die Grünen, VCD, IWS, ADFC, Verkehrsverein, Stadt Warendorf und Münsterland-Touristik-Zentrale. Fahrrad-Preis „Leeze“.
(Anf. Juni 2004 Warendorf im Jahre 2015: Jochen Walter gegenüber der Kaufmannschaft lt. WN-Artikel: „schlanker als geplant, aber 2015 immerhin im Bau die B 64n und die Umgehung für Freckenhorst“)
04.06.2005 Gemeinsame Fahrt mit NordWestBahn nach Clarholz (Besichtigung des Klosterensembles)
13.06.2005 IWS-Vorstandssitzung: Vorbereitung der Jahreshauptversammlung
23.06.2005 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Porten. Referat des stv. VCD-Bundesvorsitzenden Hermann-Josef Vogt: „Die Maut – geeignetes Korrektiv einer verfehlten Verkehrspolitik?“. Unser Gast: Bürgermeister Jochen Walter. Dieser hält „Umgehungsstraßen in Warendorf für unverzichtbar“, hat aber Verständnis für die Sorgen hinsichtlich der geplanten Dimensionierung. Neuwahl des IWS-Vorstands: Wiederwahl der drei Sprecher Udo Gohl, Franz Maxwill und Rolf Röhling sowie der Kassiererin Irmgard Knetter und des Schriftführers Albert Leendertse. Als Beisitzer/innen werden gewählt: Michael Kalin, Maria Kleickmann, Christine Mix, Michael Nahues. Kassenprüfer: Hubert Fenke, Ralf Grawe.
 

IWS Neuigkeiten ] Termine ] Wir über uns ] IWS Aktiv ] Presse ] Karten ] Visualisierung ] Archiv ] Zusammenarbeit ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: iws@b64n-nein.de  
Copyright © 2001
Stand: 24. Oktober 2005