IWS

Interessengemeinschaft Warendorf-Süd

Glocke 20-07-2006

Home
IWS Neuigkeiten
Termine
Wir über uns
IWS Aktiv
Presse
Karten
Visualisierung
Archiv
Zusammenarbeit

 

Junggrüne Warendorfs sprechen sich gegen Bau der B 64n aus

Warendorf. Nachdem sich der Ortsverband der „Grünen Jugend“ über die Grundproblematik informiert und beide Positionen zum geplanten Umgehungsstraßenbau durch Gespräche mit Albert Leendertse (Interessengemeinschaft Warendorf-Süd) und Joachim Brendel (Unternehmerinitiative „B 64 Plus“) kennengelernt hatte, möchten sich nun auch die Warendorfer Junggrünen zu diesem brisanten Thema positionieren.

„Nach einer internen Diskussion und erneuten Abwägung der Vor- und Nachteile sprechen wir uns gegen den Bau dieser autobahnähnlichen Fernverkehrsstraße aus“, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. Zwar sei eine wirtschaftliche Stärkung der Region wünschenswert, unter diesem enormen Aufwand jedoch nicht vertretbar, da eine beträchtliche Zerstörung des Landschaftsbildes unvermeidbar mit diesem Bau einhergehen würde. Eine Zerstückelung ganzer Bauerschaften und die Zerstörung oder Beschneidung von Existenzgrundlagen Einzelner erscheint den Junggrünen zudem nicht vertretbar. Im Übrigen stellen sie in Frage, ob die Wirtschaft vor Ort tatsächlich durch diese Straße Aufschwung erhalte. Abschließend heißt es: „Die Investition von immensen finanziellen Mitteln, die ökologische Belastung sowie die Opferung einiger wertvoller Landstriche scheinen uns ein zu hoher Einsatz für fragwürdig große Vorteile in unserer Region zu sein.“

 

IWS Neuigkeiten ] Termine ] Wir über uns ] IWS Aktiv ] Presse ] Karten ] Visualisierung ] Archiv ] Zusammenarbeit ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: iws@b64n-nein.de  
Copyright © 2001
Stand: 24. Juli 2006