IWS

Interessengemeinschaft Warendorf-Süd

Glocke 30-12-2006

Home
IWS Neuigkeiten
Termine
Wir über uns
IWS Aktiv
Presse
Karten
Visualisierung
Archiv
Zusammenarbeit

Für und Wider bei Umgehungsstraßen

(„Glocke“-Jahresrückblick 2006)  

Die Lager sind gespalten: Während Industrie und Handel sowie ein großer Teil der Politik für den Bau von Umgehungsstraßen sind, formiert sich eine breite Front der Gegner dieser Planungen. Hier sind es zumeist die Grundbesitzer und Anlieger der geplanten Trassen, die als B 64n den südlichen Bereich Warendorfs durchschneiden. Die regen Diskussionen beginnen bereits Anfang des Jahres und schlagen sich in zahlreichen Leserbriefen nieder, die jeweils von der einen und anderen Seite geschrieben werden.

Während CDU, FDP und vor allen die IHK die Förderung der heimischen Wirtschaft und die Zeitersparnis für Verkehrsteilnehmer zwischen Münster und Bielefeld in Feld führen, kämpfen die Umgehungs- beziehungsweise Fernstraßengegner mit den Themen „Zerstörung der Natur“, „immense Kosten“ und „geringer werdendem Verkehr“ gegen die weiteren Planungen. Beide Parteien machen auf sich aufmerksam mit Plakatwänden und Protesttafeln, die an der B 64 und der Kreisstraße 3 stehen. Spektakulär ist die Menschenkette, die die Fernstraßengegner am 8. Mai quer durch die Landratsbüsche ziehen.

 

IWS Neuigkeiten ] Termine ] Wir über uns ] IWS Aktiv ] Presse ] Karten ] Visualisierung ] Archiv ] Zusammenarbeit ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: iws@b64n-nein.de  
Copyright © 2001
Stand: 30. Dezember 2006